Gabriele Ende

Familiensteller nach Hellinger sciencia®
Familienstellen

  •    Familienaufstellungen
  •                 Tarot Coaching             
  •   Energetische Massage                              
* * * * * * * * * * * * * *


Lebe im Augenblick
und achte darauf,
dass er dich glücklich macht.

© Gabriele Ende





Die Eltern sollten uns nie
das Leben lehren wollen,
denn sie lehren uns ihr Leben.

Rainer Maria Rilke


Tarot Kartenlegungen




Oft erkennen wir die Chance,

die in manchen Ereignissen
und Situationen lag,
wenn es zu spät ist.

Daraus zu lernen
ist aber immer die rechte Zeit


Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * *




Liebe ist stille Realität

© Gabriele Ende


Zeitlos by Gabriele Ende


"Nichts vergeht,
ohne dass es wieder kommt.
Metamorphose
nennt man es in der Natur
und beim Menschen
Reinkarnation!"

© Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * *
 
Aporismen.de
Das Zitate Portal.de
Zitante.de




Der erste Schritt ist der Anfang
eines langen Weges.
Altes Chinesisches Sprichwort
* * * * * * * * * * * * * * *




Neubeginn by Gabriele Ende



In jedem Tag liegt ein Geschenk,
und in mir die Weisheit,
es zu finden.

Gabriele Ende
* * * * * * * * * * * * * *



 


hier geht es zu meiner Galeri
e
Klick auf das banner..

Galerie Gabriele Ende

über mich

* * * * * * * * * * * * * * *
Etwas nicht zu bekommen,
kann durchaus
das BESTE für uns sein.
Wir wissen es nur nicht.

Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * * *

Oft können wir Ereignisse
 solange nicht deuten, bis sie sich in ihrer Deutlichkeit zeigen.

Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * * *


wuestenmelodie by Gabriele Ende





So ist das im Leben:
Wenn sich eine Tür schließt,
öffnet sich eine andere.
Die Tragik liegt darin,
daß wir nach der
geschlossenen Tür blicken,

nicht nach der offenen.
André Gide

* * * * * * * * * * * *

Das Lied der Tulpe by Gabriele Ende


Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzen kann,
so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
Marie von Ebner-Eschenbach

* * * * * * * * * * * *


Kaleidoskop by Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * *

Leben ist nicht nur Anwesenheit,
sondern sich und andere
wahrnehmen.
Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * * *
 
Eine Herausforderung
ist jeder Augenblick des Lebens,
und der Größe nach nicht zu ordnen.

Gabriele Ende


* * * * * * * * * * * * * * *

Bevor man eine Leiter besteigt,
sollte man sich vergewissern,
ob sie an der richtigen Wand lehnt.

Alte Volksweisheit



* * * * * * * * * * *
Die Zeit vergeht schnell,
darum zögere nicht zu leben.

Ist sie vergangen,

hilft kein Bedauern.
Dann lassen wir alles los,
müssen ALLES hergeben.
Es ist dann zu spät,
um Versäumtes zu trauern .
Gabriele Ende

* * * * * * * * * * * * * * *







































   



Wenn wir uns das NEUE
ins Leben wünschen,
sollten wir vorher das ALTE
in unsere Vergangenheit entlassen.
© Gabriele Ende


Sich (auf)stellen,
heißt in Kraft gehen.

Lebensberatung Gabriele Ende


 * * * * * * * * * * * * *


Ein Gedanke ist der Ausdruck
eines Augenblickes des Lebens.

© Gabriele Ende



die begegnung Gabriele Ende





     
Ein Fluss,
der sein Leben lang immer floss,

kann sich nicht vorstellen
zu verweilen.

Er kennt es nicht.

Deniz Kunze
 


                
* * * * * * * * * * * * * * *


Aller Anfang ist hingeordnet

auf Vollendung.

Thomas von Aquin


* * * * * * * * * * * * * * *


Leben besteht
aus vielen einzelnen Schritten,
und wir tun gut daran,
sie nicht alle
auf einmal gehen zu wollen.
© Gabriele Ende.



Neubeginn
Die Freiheit,
jederzeit etwas Neues
anfangen zu können,

dürfen wir uns
von niemandem nehmen lassen;
nicht einmal von unserer Angst,

alte Fehler zu wiederholen
oder in ein neues Unglück zu rennen.
Ernst Ferstl

* * * * * * * * * * * * * * *


Täglich neue Gedanken entdecken,
sich auch einmal von ihnen treiben lassen.
Mit ihnen in die Zukunft reisen,
die Vergangenheit als Schatz im Gepäck,
dass nenne ich leben,

Gabriele Ende


Sei du selbst die Veränderung,
die du dir wünschst für diese Welt!

Mahatma Gandhi

* * * * * * * * * * * *

Gib mir einen Tropfen,
und ich sehe das Meer.
Gib mir einen Funken,
und ich sehe die Sonne.
Gib mir eine Brise,
und ich sehe einen Orkan.
Gib mir Fantasie und ich sehe.
Falk Einert

* * * * * * * * * * * *

Wir können den Wind nicht ändern,
aber wir können die Segel richtig setzen.

Aristoteles

* * * * * * * * * * * *

Menschen, die die Natur lieben,
sind nicht automatisch EINS mit sich,
aber sie sind auf der Suche.
Gabriele Ende
* * * * * * * *

abstrakt-art




* * * * * * * * *



Menschen bewundern oft
  bei anderen etwas,
das sie selbst in sich tragend,
nicht erkennen.
.
Gabriele Ende




Roman with rose








* * * * * * * * * * * * * *